Easy Sushi Rolls with ‘Sunflower-Rice’

 

Today, I went to a picnic in the park and prepared these easy delicious sushi rolls. They are light, tasty and look good.

Sushi rolls are one of my all time favourite meals, it’s my absolute go-to comfort food! So I decided to experiment with a ‘rice’-filling to get a delicious variation on this classic dish. The sunflower seeds and the avocado in the filling add the best creaminess, whilst the tamari and lemon add an amazing zing; it’s the best combination of flavours! It’s also such a quick and simple recipe too, the perfect weekend supper!

SERVES: 4 nori sheets

TIME: 10 minutes

INGREDIENTS:

  • 200 grams of sunflower seeds (pre-soaked in water for at least 4 hours)
  • 2 tablespoons tamari
  • 1 teaspoon Asian spice mix
  • 1/2 clove of garlic if you like
  • Juice of ½ lemon
  • 1/2 an apple, cut into thin stripes
  • 1 an avocado, cut into thin stripes
  • 1 carrot, cut into thin stripes
  • sprouts, a handful

METHOD:

  1. Place sunflower seeds, tamari, spice mix, lemon juice and garlic into a food processor and pulse for a few seconds, until they have a texture like rice.
  2. To make the rolls, position 1 nori sheet, with the shiny face down, on a chopping board. Spoon 1 portion of the ‘rice’ in a long band along one end of the sheet, slightly in from the edge. Load 1 portion of the prepared veggies onto the band of ‘rice’. Carefully roll the end over the filling to roll up the sushi wrap. Just before you complete the roll, run the squeezed lemon along the free end of the nori sheet, then push the roll over the dampened edge to seal it. Repeat with the remaining nori sheets, ‘rice’ and filling.
  3. Use a sharp knife to slice the wraps into sushi rolls.

Serve and enjoy!


DEUTSCH:

Heute bin ich zu einem Picknick in den Park gegangen und habe diese leckeren, einfachen Sushi-Rollen dafür vorbereitet. Sie sind leicht im Magen, schnell vorzubereiten und schmecken so verblüffend lecker.

Sushi-Rollen sind einer meiner absoluten Lieblingsgerichte. Daher habe ich mit der ‘Reisfüllung’ ein wenig experimentiert als Variation zur klassischen Version. Die Sonnenblumenkerne und die Avocado fügen der Füllung die beste Cremetextur hinzu, während das Tamari und die Zitrone einen wunderbaren Pfiff dazugeben. Es ist die beste Kombination von Geschmacksnoten. Es ist zudem ein schnelles und einfaches Menü, perfekt für ein leichtes Wochenendgericht.

REICHT FÜR: 4 Noriblätter

DAUER: 10 Minuten

ZUTATEN:

  • 200 Gramm Sonnenblumenkerne (eingeweicht in Wasser für mindestens 4 Stunden)
  • 2 Esslöffel Tamari
  • 1 Teelöffel asiatische Gewürzmischung
  • 1/2 Zehe Knoblauch (wenn du magst)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1/2 Apfel, in dünne Streifen geschnitten
  • 1 Avocado, in dünne Streifen geschnitten
  • 1 Karotte, in dünne Streifen geschnitten
  • Sprossen, eine Handvoll

ZUBEREITUNG:

  1. Pulsiere die Sonnenblumenkerne, die asiatische Gewürzmischung, das Tamari, den Knoblauch und den Zitronensaft zusammen in der Küchenmaschine bis sich eine reisartige Paste gebildet hat.
  2. Um die Rollen zu machen, lege ein Noriblatt mit der glatten Seite nach unten auf ein Schneidebrett. Füge 1 Portion des ‘Reis’ von links nach rechts auf das Noriblatt. Es ist wichtig, dass du an den jeweiligen Enden großzügig bist mit der Paste, da die Rollen sonst unsymmetrisch werden. Lade 1 Portion der restlichen vorbereiteten Füllung auf das Reisband. Rolle das Noriblatt vorsichtig in Richtung der leeren Seite. Wenn du kurz vor dem Ende bist, bestreiche das Ende des Blattes mit der ausgequetschten Zitrone und rolle das Blatt zu Ende. Wiederhole dies mit den anderen Noriblättern.
  3. Verwende ein scharfes Messer, um die Wraps in Sushi Rollen zu schneiden.

Guten Appetit!

Follow:
Share:
COPYRIGHTS

If you want to share some information/ content from my blog: copy this link, insert it into your content and refer to my website: www.thesparkld.com

Wenn du Teile meiner Beiträge nutzen möchtest: kopiere diesen Link, füge ihn in deinen Content ein und referiere auf meine Website: www.thesparkld.com