Roasted Cauliflower in a Cashew-Tomato-Bed

IMG_0308IMG_0319IMG_0324This is my absolute new favorite meal. It tastes so amazingly delicious! And the best part is, that normally you can eat the left-overs the next day. The roasted cauliflower lies in a bed of a creamy, savoury cashew-tomato-mixture and is topped with a fresh lemon squeezed tahini drizzle. It is a dream! When serving for friends and family you can top it with fresh parsley and pomegranate seeds (which you can buy frozen throughout the whole year). I never really was a fan of cauliflower but since eating the cauliflower roasted, giving it the best delicate flavour, with this creamy sauce I am absolutely obsessed. Which is a good thing because the vegetable that is naturally high in fiber and B-vitamins. It provides antioxidants and phytonutrients that can protect against cancer. It also contains fiber to enhance weight loss and digestion, choline that is essential for learning and memory, and many other important nutrients

In my opinion the roasted cauliflower is enough flavour to eat alone but when serving for friends and family on a special occasion having a few sides prepared is good for hungry visitors.

I am an absolute fan of sweet potatoes. You can roast them, steam or bake them for brownies. But the classical version as baked sweet potato cubes never gets old. I finalized my spice mix after various tries and quickly prepared dinners. I could eat sweet potato to every dish but with zucchini slices it is the perfect combination. Thyme and dried tomatoes greatly enhance the flavour of these roasted veggies.

Hummus can not be missed as a side when serving roasted veggies! Hummus is my go-to-snack when being a little bit hungry. It completes every dish with its creamy texture and delicious flavours. Mixed together you have an amazing set for serving on a special occasion or when friends come over.

SERVES: 4 persons

PREPARATION TIME: 1h (+ soaking the cashews in water for about 4 hours)

COOKING TIME: 1h 30 minutes, depending on the size of the cauliflower

INGREDIENTS:

Cauliflower:

  • one cauliflower
  • olive oil, covering the cauliflower
  • salt, pinch of

Cashew Tomato Paste:

  • ginger, small thumb-size
  • 150g cashews, soaked for about 4 hours
  • dried tomatoes, about 7, depending on size
  • coconut chips,
  • canned tomatoes, 1 can
  • juice of 1 lemon
  • pinch of salt and pepper
  • garlic, 2 cloves

Roasted Veggies:

  • 2 onions
  • 2 large sweet potato
  • 2 courgettes
  • 2 cloves garlic
  • about 15 dried tomatoes
  • 1 teaspoon paprika spice
  • 1/2 teaspoon cayenne pepper
  • 1 teaspoon nutmeg
  • pinch of salt and pepper
  • 4 tablespoon of olive oil
  • thyme, a handful

Hummus:

  • 2 cans chickpeas
  • 2-3 tablespoons of tahini
  • juice of 1 lemon
  • salt and pepper, pinch of
  • 1 teaspoon paprika spice
  • basil to top

Tahini Dressing to top cauliflower:

  • plant-based milk of choice
  • tahini, 4 tablespoons
  • maple syrup, 2 tablespoons
  • juice of 1 lemon

Decoration:

  • parsley
  • pomegranate seeds

METHOD:

  1. Cut the leaves from the cauliflower and cover it with the olive oil and a little bit of salt. Put in the oven for about 1h to 1,5h.
  2. Prepare the vegetables by peeling the sweet potatoes and cutting them into chunks, slicing the onions and cutting the garlic. Put the veggies on a baking tray covered with baking parchment. Add olive oil, paprika spice, cayenne pepper, nutmeg, thyme and salt and pepper. Mix everything with your hands and put into the oven for about 40 minutes on 200°Celsius. After 20 minutes arrange the courgettes with a peeler and add them to the baking tray (mix everything together).
  3. While everything is in the oven, prepare the hummus. Put everything in a blender and spread into a bowl.
  4. When the cauliflower shows brown spots from roasting it is time to make the cashew tomato paste. Put the cashew nuts in a blend and blend until a creamy texture has been formed. Add the other ingredients (ginger and garlic chopped) and blend. Taste it and blend until satisfied.
  5. Take everything from the oven and let it cool down. Prepare the tahini dressing by putting all ingredients in a blender and blend for about a minute. Spread the paste on a huge plate, add the cauliflower and sprinkle the tahini dressing on top. Decorate with parsley and pomegranate seeds
  6. Add the dried tomatoes to the roasted veggie bowl and serve everything!

 

Gerösteter Blumenkohl

‘Gerösteter Blumenkohl’ ist mein absolutes, neues Lieblingsgericht! Es schmeckt so unglaublich lecker. Der beste Part ist: du kannst das übrig gebliebene Essen vom Vortag noch am nächsten Tag essen. Der geröstete Blumenkohl liegt in einem cremigen, herzhaften Cashew-Tomaten-Mix und ist bedeckt mit einem frischen, zitronigem Tahini-Dressing. Das Gericht ist ein Traum!

Wenn es für Freunde oder Familie serviert wird, kann es mit frischem Petersilie und Granatapfelkernen (welche während des gesamten Jahres tiefgekühlt gekauft werden können) bestreut werden. Um ehrlich zu sein, war ich nie ein besonders großer Fan von Blumenkohl, da ich den Geschmack von einfachem Blumenkohl langweilig fand, als ich jedoch anfing, den Blumenkohl zu rösten und es den besten delikaten Geschmack mit der cremigen Soße gegeben habe, kann ich nicht mehr aufhören, Blumenkohl zu essen. Das ist eine gute Sache, da das Gemüse einen natürlich hohen Bedarf an Ballaststoffen , welche eine gute Verdauung fördern, und B-Vitaminen. Der Kohl liefert Antioxidantien und Pflanzeninhaltsstoffe, die vor Krebs schützen. Er enthält zudem Cholin, was essenziell für das menschliche Lernen und Erinnern ist, und weitere wichtige Nährstoffe. Wir essen also nicht nur unglaublich lecker mit diesem Gericht, sondern tun unserem Körper nebenbei auch etwas Gutes.

Meiner Meinung nach enthält gerösteter Blumenkohl allein genug Geschmack, aber beim Servieren für Freunde und Familie bei speziellen Anlässen,  ist es gut, ein paar Nebenspeisen für hungrige Besucher anbieten zu können.

Ich bin ein absoluter Fan von Süßkartoffeln: du kannst sie rösten, dünsten oder für Brownies zum Backen verwenden. Jedoch wird die klassische Version der im Ofen gebackenen Süßkartoffelecken nie alt. Ich habe nach unzähligen Versuchen und vorbereiteten Abendessen meine Gewürzmischung für die Ecken finalisiert. Ich könnte Süßkartoffeln zu jeder Mahlzeit essen, jedoch sind längliche Zucchinischeiben eine perfekte Kombination. Thymian und getrocknete Tomaten ergänzen den Geschmack des gerösteten Gemüses.

Hummus darf bei dieser Kombination mit dem Röstgemüse nicht fehlen. Hummus ist mein Go-To-Snack, wenn ich ein wenig hungrig bin. Es vervollständigt jedes Gericht mit seiner cremigen Textur und seinem leckeren Geschmack.

Alles zusammen gemixt hast du eine tolle Zusammenstellung für besondere Anlässe oder wenn Freunde vorbeikommen.

 

REICHT FÜR: 4 Personen

VORBEREITUNGSZEIT: 1 Stunde (+ Einweichen der Cashew-Nüsse für ca. 4 Stunden)

KOCHZEIT: 1h 30 Minuten, abhängig von der Größe des Blumenkohls

ZUTATEN:

Blumenkohl:

  • ein großer Blumenkohl
  • Olivenöl, um den Blumenkohl zu bedecken
  • eine Prise Salz

Cashew-Tomaten-Paste:

  • Ingwer, kleine Daumengröße
  • 150g Cashewnüsse, eingelegt in Wasser für ca. 4 Stunden
  • getrocknete Tomaten, ungefähr 10 Stück
  • Kokosnuss-Chips, eine Handvoll
  • 1 Dose Tomaten, gestückelt oder ganz
  • Saft von einer Zitrone
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 2 Zehen Knoblauch

Geröstete Veggies:

  • 2 Zwiebeln
  • 2 große Süßkartoffeln
  • 2 Zucchini
  • 2 Zehen Knoblauch
  • ungefähr 15 getrocknete Tomaten
  • 1 Teelöffel Paprika Gewürz
  • 1/2 Teelöffel Cayenne Pfeffer
  • 1 Teelöffel Muskatnuss
  • Prise Salz und Pfeffer
  • 4 Teelöffel Olivenöl
  • Thymian, ca. 6 ganze Stängel

Hummus:

  • 2 Dosen Kichererbsen
  • 2-3 Esslöffel Tahini
  • Saft einer Zitrone
  • Prise Salz und Pfeffer
  • 1 Teelöffel Paprikagewürz
  • optional: 2 Blätter Basilikum zur Dekoration

Tahini Dressing für Blumenkohl:

  • pflanzliche Milch deiner Wahl, ich habe Hafermilch verwendet
  • 4 Esslöffel Tahini
  • 2 Esslöffel Ahornsirup
  • Saft einer Zitrone

Dekoration:

  • Petersilie
  • Granatapfelkerne

ZUBEREITUNG:

  1. Entferne die Blätter vom Blumenkohl, bedecke ihn mit Olivenöl und ein wenig Salz. Stelle den Blumenkohl in einer Form oder auf Backpapier für ca. 1 bis 1,5 Stunden in den Ofen (bei 200° Celsius).
  2. Bereite das Gemüse vor, indem du die Süßkartoffeln schälst und in kleine Stückchen/ Würfel schneidest sowie die Zwiebeln und den Knoblauch klein schneidest. Verteile das Gemüse auf einem Backblech mit Backpapier.  Füge Olivenöl, Paprikagewürz, Cayennepfepper, Muskatnuss, Thymian und Salz und Pfeffer hinzu. Vermixe alles mit deinen Händen und lass das Gemüse im Ofen für ca. 40 Minuten backen bei 200° Celsius. Nach ca. 20 Minuten kannst du die Zucchini mit einem Schäler in lange Streifen schälen und zu dem Backblech mit dem Gemüse hinzufügen und vermixen.
  3. Während alle im Ofen ist, kann der Hummus vorbereitet werden, indem alle Zutaten dafür in einem Mixer vermischt werden und die Hummus-Masse anschließend in eine Schüssel gegeben wird.
  4. Sobald der Blumenkohl braune Flecken durch die Röstung zeigt, ist es Zeit, die Cashew-Tomaten-Paste vorzubereiten. MIxe die Cashewnüsse in einem Mixgerät bis sich eine cremige Masse gebildet hat. Füge die anderen Zutaten (zerkleinerter Ingwer und Knoblauch) hinzu. Führe einen Geschmackstest durch und lass die Zutaten sich vermischen bis du zufrieden mit der Konsistenz bist.
  5. Nimm alles aus dem Ofen und lass es abkühlen. Bereite das Tahini-Dressing vor, indem du alle Zutaten in einen Mixer gibst und für ca. eine Minute mixen lässt. Verteile die Paste auf einem großen Teller oder einer Servierplatte, füge den Blumenkohl hinzu und besprenkel ihn mit dem Tahini-Dressing. Dekoriere alles mit Petersilie und Granatapfelkernen.
  6. Füge die getrockneten Tomaten zu dem gebackenen Gemüse hinzu und serviere alles.

Guten Appetit!

 

Follow:
Share:
COPYRIGHTS

If you want to share some information/ content from my blog: copy this link, insert it into your content and refer to my website: www.thesparkld.com

Wenn du Teile meiner Beiträge nutzen möchtest: kopiere diesen Link, füge ihn in deinen Content ein und referiere auf meine Website: www.thesparkld.com

Don`t copy text!